„Du erwartest bestimmt von deiner zukünfitgen Frau, dass sie noch rein und unschuldig ist, nicht wahr? Aber wie steht es mit dir selbst? Willst du von ihr etwas erwarten, was du ihr selbst nicht bieten kannst? Das wäre weder männlich noch fair.

Nein, wenn du das wirkliche Lebensglück genießen willst, nämlich die höchste aller Freuden, mit einer wahrhaft guten Frau verheiratet zu sein, von der du Liebe und Achtung erhoffst, dann musst du dich als junger Mann rein halten in Gedanken, Worten und Taten, damit du später nichts verheimlichen musst, dessen du dich schämen müsstest.

Beginne deine Ehe nicht mit einer Lüge, sonst musst du dein ganzes Leben lang lügen – und das wäre das Ende des gegenseitigen Vertrauens!“

Robert Baden Powell, 1857 – 1941. Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung (1907) in seinem Buch „Rovering to success“.